FIJI

Fidschis einfach ein Traum
Es gibt sie wirklich. Die Fidschis! Kein Hirngespinst. Kein Katalogbild. Kein Bilderbuch-Märchen. Ozeanien! Die Südsee! Melanesien! Das sind Worte, die wie Zucker auf der Zunge zergehen. Auf unserer! Zunge. Vermutlich verstehen wir zum ersten Mal die wahre Bedeutung des Wortes „unfassbar“. Bzw. spüren dessen immensen Nachklang. Sind wir das, die hier auf einem Boot sitzen und durch ein Inselparadies schippern? Als ob die Augen Informationen senden, jedoch das Hirn damit nicht umzugehen vermag. Zuviel Endorphine am rumturnen. Absolutes Gefühlschaos. Und nur die züchtigende Etikette eines Erwachsenenlebens hält uns davon ab, wie im Disneyfilm emotionsgeladen über den Strand zu tänzeln. Natürlich in Slowmotion, die Nase zum Himmel gereckt und die Augen verzückt geschlossen.
FidschisFidschis - eine Insel schöner als die AndereFidschis
Fidschis - uns kann es schon gut gehen :-)FidschisFidschis - ohne WorteFidschis

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie also die richtigen Worte finden? Vermutlich gibt es sie nicht. Zu unwirklich. Als ob wir uns selbst von aussen betrachten und in inbrünstiger Zufriedenheit grinsen. Ein Grinsen, dass die Welt noch nicht gesehen hat. Von hier bis zum Mars. Fünf Tage Tagträumerei hatten wir auf der Nanuya Balavu Island, eine von den Yasawa Islands, wiederum eine von 300 Inseln, mit denen Fidschi uns Menschenkinder verführt. Mit Hütte auf Stelzen, Hibiskusblüten auf dem Bett und Duschen ohne Dach, die den Blick freigeben aufs grellgrüne Palmendach. Heisser Sand, der die Fußsohlen verbrennt, ein Meer, für dass das Wort Türkis neu erfunden werden müsste, und dem Riff genau vor der Nase. Schnorchelzeug auf, drei Züge geschwommen und schon ging die Vorstellung los. Einfach unfassbar. Ganz ehrlich? Besser als im Great Barrier Reef. Kein Künstler dieser Welt kann dieses Kaleidoskop an Farben und Mustern toppen. So schön, dass man heulen könnte. Sowas kann man sich nicht ausdenken. Lediglich kopieren. Salopp formuliert, vermuten wir, die neuesten Sportschuh-Designer haben sich an dieser Unterwasserwelt vergriffen bzw. inspierieren lassen. Die grellsten Farben und Muster. Un-be-schreib-bar. An Land haben es sich die Schmetterlinge zur Aufgabe gemacht, Nemo und Co. Konkurrenz zu machen. Und die Menschen… Der polynesische Einfluss ist nicht zu verleugnen. Die Frauen im traditionellen Wickelkleid, eine Blüte im Haar. Lässig, freundlich, aber nicht devot. Als ob sie letztenendes entscheiden würden, wo es lang gehen sollte. Sehr stolz. Das Essen war ne Bombe. Mittags konnten wir zwischen 14 Gerichten wählen – keine einfache Aufgabe. Und abends gab es ein 4 Gänge Menu, vier Hauptspeisen im Angebot. Der Fisch fangfrisch. Wir konnten quasi beobachten, wie er in grossen Körben in die Küche geschleppt wurde. Roh, geschmorrt,, gegrillt, in Kokusnussmilch, auf Bananenblättern oder in Curry mariniert. Booombastisch. Letzteres Attribut trifft auch auf Heikis besonderen Tag zu. Sie hat sich endlich getraut und einen Schnuppertauchkurs belegt. Auf den FIDSCHIS!!!!!! Es ging direkt rein ins Riff. Zwischen all den Fischis stach wohl Bob, der Riffhai, am meisten hervor. Fragt sie selbst, welche Emotionen das in ihr ausgelöst hat…

Einfach ein ParadiesFidschis - KokusnussgesichterKokusnuss pflückenEs sieht so leicht aus...Einfach lecker Fooddemo Das Essen war der absolute Hammer...Heikis erste Tauchstunde und das auf den Fidschis :-)FidschisFidschis - auch Autos gibt es hier :-)
FidschisBleibt noch zu erwähnen, dass wir uns einen Abend dazu verleiten lassen haben, an den doofen Animationsspielen mitzumachen. Aber nur, weil wir nicht tanzen mussten. Krabbenwettrennen war angesagt. Dieses Getier lebt hier in Muscheln und wird zu hauf gesammelt und in einen Eimer gesteckt. Jeder sucht sich eine aus, die Muschel wird mit einer Nummer versehen und ab gehts zurück in den Eimer. Dieser wird in der Mitte eines Kreises umgestülpt und los gehts. Welche Krabbe als erste den Kreis verlässt, hatt gewonnen.
Zuerst alle 19 Krabben, dann sechs Sprint-Asse, dann drei. Ob ihr es glaubt oder nicht. Nummer 17 und 29, unsere Krabben, haben es bis ins Finale geschafft. In einem Kopf an Kopf-Rennen hat die 29 vor der 17 gesiegt und Dörti durfte einen überteuerten Cocktail for free schlürfen. Komisch, oder? Ausgerechnet unsere beiden gewinnen. Von 19! Wie hoch ist da wohl die Wahrscheinlichkeit. Müssen definitiv die Zahlen gewesen sein. Schaut er also doch zu… Tja, dann wars auch schon wieder vorbei. Und wir sind immer noch damit beschäftigt, das Kopfkino zu verarbeiten. FIDSCHIS. Wir sind verliebt. Und überzeugt: Die Südsee ist das wahre Opium fürs Volk. Wir sind angefixt. Komplett erlegen. Gebt uns meeeeeeeehr
Ein ParadiesDie Farben sind einfach unglaublichKein Katalogbild :-)Und das Wasser - TürkisblauFidschisDas Leben ist schön...Dörti genießt jede SekundeIm Paradies angekommen...FidschisAuf uns und auf Euch ... :-) ProstFidschis

4 Gedanken zu “FIJI

  1. endlich komm ich mal wieder dazu eure berichte zu lesen wie ich von mama gehört habe seid ihr jetzt auf den fidjis (hier hats heut geschneit) muß jetzt alles genau studieren und dann meine dussligen kommentare ablassen ich wünsche euch weiterhin viel spaß und meld mich dann knutschi kecki

  2. Hach jaa, seufz…

    Seid Ihr auch mal mit dem BMW gefahren? Aber das Bier habt Ihr dann während der Fahrt hoffentlich nicht getrunken.

  3. Hallo ihr Süßen,
    wir haben ja schon geskypt. Aber trotzdem muss ich kurz schreiben. Einfach paradisisch eure Bilder. Ich freue mich für euch, dass ihr euch diesen Traum erfüllen konntet. Und Siegertypen seit ihr auch noch. Und das Dörte den Drink gewonnen hat- wie passend. Oder durftest du mal kosten Heike.
    Wie war das Taucherlebnis. Bernd und Klaus haben das in der Vergangenheit auch schon oft gemacht. Ich glaube, ich würde mir das nicht trauen.
    Viel Spass euch bei den nächsten Erlebnissen und das das alles mit den Flügen klappt.
    Hel eure Mutti

  4. Hallo, wie immer fällt einem nichts mehr ein bei den wunderschönen Bildern und dörtes Kommentaren. Es sagt ja alles,was unter dem einen bild steht „das leben kann schön sein“ . Weiter so schöne erlebnisse. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.